Don’t worry, grill happy

Die Sommerzeit ist die Saison der Grillmeister. Kaum hat sich die Sonne durchgesetzt, liegt der Geruch von Gegrilltem in der Luft, der ebenso zum deutschen Sommer wie die abendlichen Gewitterschauer gehört. Doch seien wir mal ehrlich: immer nur Bratwurst und Co ist auf Dauer ziemlich langweilig, oder? Wer den nächsten Grillabend kulinarisch etwas aufpeppen möchte, findet in "Kleine & große Gaumenfreuden für die Grillsaison" jede Menge Inspiration und hilfreiche Tipps. Wie wäre es zum Beispiel mal mit „Heringsgrillingen“, „Butterfrucht-Pommes“ oder „Grillfackeln“? Mmmmh – guten Appetit! weiterlesen…

Erster Kongress Microbiota 2017

Am Samstag, den 06.05.2017 besuchten wir den ersten Kongress Microbiota 2017 in Frankfurt am Main. Im Mittelpunkt der Veranstaltung stand die Bedeutung des Darms und seiner Mikroorganismen für die menschliche Gesundheit. Seit einigen Jahren wird die Mikrobenwelt des Darms intensiv erforscht. Immer mehr Studien berichten über mögliche Zusammenhänge zwischen der Besiedlung im Darm und der Entstehung von Krankheiten. Insbesondere chronisch entzündliche, metabolische und bakterielle Erkrankungen sowie Depressionen und Migräne standen im Fokus der Veranstaltung. weiterlesen…

Professor Yusuf: Es sind definitiv die Kohlenhydrate, die schlecht sind.

"Ich bin kein Ernährungswissenschaftler und das könnte ein Vorteil sein" – mit diesen Worten eröffnete Professor Salim Yusuf seinen Vortrag auf dem Kongress "Cardiology Update 2017", der vor drei Wochen in Davos (Schweiz) stattfand. Der kanadische Epidemiologe und Kardiologe stellt mit seinen darauffolgenden Ausführungen die aktuellen Ernährungsempfehlungen – insbesondere im Hinblick auf gesättigte Fette und Kohlenhydrate – in Frage. weiterlesen…

Beta-Glucane – Aufbau und Vorkommen (Teil 1)

Getreideprodukte und Getreideerzeugnisse stellen nicht nur eine wichtige Nahrungsgrundlage dar, sondern spielen auch in der Prävention und Therapie ernährungsmitbedingter Erkrankungen eine große Rolle. Insbesondere der lösliche Ballaststoff Beta-Glucan nimmt aufgrund der vielfältigen gesundheitlichen Wirkungen in der Ernährungstherapie eine Sonderstellung ein. weiterlesen…

Kongress für menschliche Medizin – Update 2017

„Die Krebssterblichkeit ist trotz steigender Neuerkrankungsrate rückläufig"; „Krebspatienten profitieren von einer ketogenen Diät"; „Sport während und nach einer Krebstherapie ist sicher"; „Einer Krebserkrankung muss ganzheitlich begegnet werden"; „Der Arzt muss dem Patienten besser zuhören" – diese und viele weitere wichtige Kernaussagen waren auf dem vierten Kongress für menschliche Medizin am 25. und 26. März 2017 in Frankfurt am Main zu hören. weiterlesen…

Detox – Das Geschäft mit den Entgiftungskuren.

Der Wunsch, den eigenen Körper zu entlasten und zu reinigen, gewinnt immer mehr an Bedeutung. In einer Zeit, in der sich viele Menschen gestresst oder ausgelaugt fühlen und es häufig nicht schaffen, regelmäßig und ausgewogen zu essen, treffen Anbieter sogenannter "Detox-Kuren" genau den richtigen Nerv. Ihre Produkte stellen dem Konsumenten eine unkomplizierte, bequeme und schnelle Entgiftung – ohne dauerhaften Verzicht – in Aussicht. weiterlesen…

Nein, meine Medikamente nehme ich nicht

Zu jeder Beratung gehört für mich eine ausführliche Anamnese inklusive Medikationsplan. Seit dem 1.10.2016 hat jeder Patient das Recht auf einen Medikationsplan, "… wenn sie mindestens drei zulasten der gesetzlichen Krankenkassen verordnete, systemisch wirkende Medikamente gleichzeitig einnehmen beziehungsweise anwenden. Die Anwendung muss dauerhaft – über einen Zeitraum von mindestens 28 Tagen – vorgesehen sein". Das Pharmakologieseminar hat mich für diese Thematik sehr sensibilisiert.  weiterlesen…

Und dann hat´s Boom gemacht – Mutter-Tochter-Konflikt

Ein Thema, das jede Tochter- Mutter begleitet. Irgendwann knallt es halt auch mal oder auch mal öfter. Die Tochter in der Pubertät sucht ihren Weg, die Mutter hat ihn für sich gefunden und nervt das Mädel mit gut gemeinten Ratschlägen. Eine sehr explosive Geschichte, die mir auch in der Beratung begegnet. Meist geht es darum, dass die Mutter meint, dass die Tochter zu füllig ist, zu viele Süßigkeiten isst, in ihren Augen "falsch" isst.  weiterlesen…