Das Erkrankungsbild der akuten Pankreatitis

  Die immer häufiger diagnostizierte akute Pankreatitis ist eine plötzlich auftretende Entzündung der Bauchspeicheldrüse, die durch eine Selbstverdauung des Organs gekennzeichnet ist. Laut der Gesundheitsberichterstattung des Bundes wurden im Jahr 2000 knapp 46.850 akute Pankreatitiden diagnostiziert, während es im Jahr 2016 schon weit über 56.000 Los, lies mich…

Fachinfo Akute und chronische Pankreatitis

Unsere Fachinfos liefern umfassende Informationen für Beratungsfachkräfte und Multiplikatoren.

Für unsere Mitglieder steht der Download dieses Produkts nach dem Login kostenfrei zur Verfügung:[download id="110"]

PDF-Datei | Download | 38 Seite/n A4 | Erscheinungsjahr: 2015 Los, lies mich…

Update: Ernährungstherapie der Pankreatitis

  Die Ernährungstherapie der akuten Pankreatitis variiert in Abhängigkeit des individuellen Krankheitsbildes. Bei schweren Verlaufsformen erfolgt meist eine enterale Ernährung. In einigen Fällen ist eine Flüssigkeits- und Nahrungskarenz initial hilfreich. Anschließend erfolgt ein langsamer, stufenweiser Kostaufbau. Bei der chronischen Pankreatitis wird eine fettarme, kohlenhydratreiche, leicht Los, lies mich…

Miniposter Ernährungstherapie Pankreatitis

Eckpfeiler der Ernährungstherapie der akuten und chronischen Pankreatitis.

Für unsere Mitglieder steht der Download dieses Produkts nach dem Login kostenfrei zur Verfügung:[download id="112"]

PDF-Datei | Download | 1 Seite/n A4 | Erscheinungsjahr: 2016 Los, lies mich…

Leitlinien und Behandlungsempfehlungen ernährungsrelevanter Erkrankungen

Hier finden Sie eine Übersicht zu den aktuellen Leitlinien der jeweiligen Fachgesellschaften. Indikation Leitlinie Federführender Herausgeber Stand Adipositas Leitlinie für Diagnostik, Therapie und Prävention der Adipositas im Kindes- und Jugendalter Deutsche Adipositas-Gesellschaft 2015 Adipositas Kurzform S3-Leitlinie: Chirurgie der Adipositas und metabolischer Erkrankungen Deutsche Adipositas-Gesellschaft 2018 Los, lies mich…

Gastbeitrag: Hypertriglyzeridämien – Differenzierung und Diagnostik

  Die Basisdiagnostik der Lipide, bestehend aus den Laborwerten für Gesamtcholesterin, Triglyzeride, LDL und HDL, ist wenig aussagekräftig für die Prognose atherosklerotischer Ereignisse. Die einzelnen Lipoproteinklassen sind nicht homogen. Sie werden in eine Reihe von Subfraktionen mit unterschiedlichen physiologischen Funktionen unterteilt, die sich in Größe Los, lies mich…