Diabetes mellitus: Mögliche Ernährungsdiagnosen

Die Ernährungsdiagnosen bei Diabetes mellitus sind komplex und hängen stark vom Stadium bzw. der Blutzuckereinstellung der Erkrankung ab. Evidenzbasiert gibt es die folgenden Therapieempfehlungen, deren Nutzen nachgewiesen werden konnte. Durch die Vielzahl an Begleit- und Folgeerkrankungen sind weitere Ernährungsdiagnosen anderer Krankheitsbilder (z. B. Adipositas, Fettstoffwechselstörungen, Fettleber etc.) möglich.

Problem (P)

Ursache (E)

Mögliche Indikatoren (S)

Mögliche Materialien/ Downloads

keine Bereitschaft für Verhaltensänderungen

unzureichendes Wissen über die Ursachen, Entstehung und Folgen von Diabetes mellitus

eigene Aussage

fehlgeschlagene Interventionen in der Vergangenheit

Infokarte Ursachen Diabetes mellitus

Infokarte Entstehung Diabetes mellitus

Infokarte Folgen Diabetes mellitus

fehlende Motivation für Verhaltensänderungen

fehlender „Raum“ für Beschäftigung mit Ursachen, Entstehung und Folgen von Diabetes mellitus

eigene Aussage

fehlgeschlagene Interventionen in der Vergangenheit

Motivationsfragebogen

unzureichendes Wissen über die Ursachen, Entstehung und Folgen von Diabetes mellitus

eigene Aussage

fehlgeschlagene Interventionen in der Vergangenheit

Infokarte Ursachen Diabetes mellitus

Infokarte Entstehung Diabetes mellitus

Infokarte Folgen Diabetes mellitus

inkonsistente Kohlenhydrataufnahme

äußere Faktoren wie Bedingungen am Arbeitsplatz, in der Familie etc.

schwankende und nicht bedarfsgerechte Zufuhr (Ernährungsprotokoll) oder eigene Angaben (Ernährungsinterview)

starker Blutzuckeranstieg nach Nahrungsaufnahme

stark schwankende Blutzuckerwerte

hoher HbA1c-Wert

Tages- und Wochenpläne

zu hohe Kohlenhydrataufnahme

unzureichendes Wissen zum Zusammenhang Kohlenhydratverzehr und Diabetes mellitus

nicht bedarfsgerechte Zufuhr (berechnete Menge laut Ernährungsprotokoll)

starker Blutzuckeranstieg und hohe Blutzuckerwerte

hoher HbA1c-Wert

Infokarte Kohlenhydrate und Diabetes mellitus

Miniposter Blutzuckerkurve und Insulinspiegel

psychologische Gründe (emotionales Essverhalten)

eigene Angaben (Ernährungsinterview)

unzureichende Kenntnisse zum Kohlenhydratgehalt von Lebensmitteln

Fragen zum Kohlenhydratgehalt von Lebensmitteln können nicht zufriedenstellend beantwortet werden.

Tabellentool Nährstoffgehalte in Lebensmitteln

Miniposter Lebensmittelgruppen und Blutzuckeranstieg

Aufnahme ungeeigneter Kohlenhydrate

unzureichendes Wissen zum Zusammenhang Kohlenhydratqualität und Diabetes mellitus

nicht bedarfsgerechte Zufuhr (berechnete Menge laut Ernährungsprotokoll)

starker Blutzuckeranstieg und hohe Blutzuckerwerte

hoher HbA1c-Wert

Infokarte Kohlenhydrate und Diabetes mellitus

Miniposter Blutzuckerkurve und Insulinspiegel

unzureichende Kenntnisse zum Kohlenhydratgehalt von Lebensmitteln

Fragen zum Kohlenhydratgehalt von Lebensmitteln können nicht zufriedenstellend beantwortet werden.

Tabellentool Nährstoffgehalte in Lebensmitteln

Miniposter Lebensmittelgruppen und Blutzuckeranstieg

ungenügende Zufuhr Ballaststoffe bzw. Nahrungsfasern

unzureichende Aufnahme ballaststoffreicher Lebensmittel

Ballaststoffaufnahme <25 g/d bzw. 30 g/d (Ernährungsprotokoll/ -Interview)

Tabellentool Ballaststoffgehalt von Lebensmitteln

unzureichendes Wissen über den Zusammenhang von Ballaststoffen und Diabetes mellitus

Fragen zum Zusammenhang Ballaststoffe und Diabetes mellitus können nicht zufriedenstellend beantwortet werden

Infokarte Ballaststoffe und Diabetes mellitus

Aufnahme ungeeigneter Fette

unzureichendes Wissen zum Zusammenhang Fettqualität und Diabetes mellitus

nicht bedarfsgerechte Zufuhr (berechnete Menge laut Ernährungsprotokoll)

zu hohe LDL-Cholesterinwerte

zu hohe Triglyzeridwerte nach Nahrungsaufnahme

Infokarte Fette und Diabetes mellitus

unzureichende Kenntnisse zum Fettgehalt von Lebensmitteln

Fragen zum Kohlenhydratgehalt von Lebensmitteln können nicht zufriedenstellend beantwortet werden.

Tabellentool Nährstoffgehalte in Lebensmitteln

zu hohe Energieaufnahme

ungünstige Lebensmittelauswahl

energiedichte Lebensmittel

zu viele kohlenhydratreiche Lebensmittel

zu viel Fastfood

Lebensmitteltool Energiedichte

unzureichendes Wissen über den Energiegehalt der Tageskost

Fragen zu Energiegehalt von Lebensmitteln und Speisen können nicht zufriedenstellend beantwortet werden

Hintergrundinfo Energiegehalt von Lebensmitteln und Speisen

unzureichendes Wissen über den Zusammenhang zwischen Energieaufnahme und Körpergewicht

Fragen zu Energiegehalt von Lebensmitteln und Speisen können nicht zufriedenstellend beantwortet werden

Hintergrundinfo Energieaufnahme und Hypertonie

Aufnahme zu großer Portionen

Auswertung Ernährungsprotokoll (>1,5 Teller pro Mahlzeit/ immer Nachschlag bzw. Aufnahmemenge Portion Ist>Soll)

Anamnese (unzureichende Sättigung nach normalen Mahlzeitenportionen)

Fragebogen Mahlzeitenmanagement

häufiges ungünstiges Snacking/ zu viele Mahlzeiten

Auswertung Ernährungsprotokoll (>4 Mahlzeiten pro Tag, ungünstige Lebensmittelauswahl)

Anamnese (Snacking vor dem Fernseher, am Nachmittag, zwischendurch

Snacken von Eis, Chips, Süßigkeiten, Kuchen, etc.)

Fragebogen Snacking

Übergewicht/ Adipositas

zu hohe Energieaufnahme

Energieaufnahme > Energiebedarf

BMI > 24,9

Gewichtsverlauf/ -zunahme

Anamnese Anthropometrie

Miniposter Gewichtsverlauf

Miniposter Realistischer Gewichtsverlust

körperliche Inaktivität

Aktivität <30 min/ Tag

<2x Sport/ Woche

>8 h Stunden Sitzen am Tag

Bewegungsprotokoll

Miniposter Übungen mit dem eigenen Körpergewicht

unzureichendes Wissen über den Zusammenhang zwischen Körpergewicht und Hypertonie

Fragen zum Zusammenhang Körpergewicht und Hypertonie können nicht zufriedenstellend beantwortet werden

Hintergrundinfo Körpergewicht und Hypertonie

zu hohe Aufnahme entzündungsfördernder Lebensmittel (nicht evidenzbasiert)

falsche Lebensmittelauswahl (Fastfood, Fleisch und Wurst, Fertiglebensmittel)

Ernährungsprotokoll/ -Interview

Infokarten Bewusste Ernährung

unzureichendes Wissen zu entzündungsfördernden und entzündungshemmenden Lebensmitteln

Fragen zu entzündungsfördernden und entzündungshemmenden Lebensmitteln können nicht zufriedenstellend beantwortet werden

Infokarten entzündungshemmende und entzündungsfördernde Lebensmittel

ungenügende Kenntnisse zu Lebensmittelgruppen und Lebensmittelqualität

unzureichende Schulung und Instruktion mit entsprechenden Hilfsmitteln

starker Blutzuckeranstieg und hohe Blutzuckerwerte

hoher HbA1c-Wert

unzureichende Kenntnisse zum Zusammenhang von Lebensmitteln und Diabetes mellitus

Fragen zum Zusammenhang von Lebensmitteln und Diabetes mellitus können nicht zufriedenstellend beantwortet werden

ausgewählte Infokarten zu Lebensmittelkunde

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 items - 0,00