Nährwertanalysen

Die Anzahl vegetarisch und vegan lebender Menschen in Deutschland hat in den letzten Jahren stetig zugenommen. Das ist auch in der Ernährungsberatung und -therapie spürbar. Immer häufiger begegnen uns Klienten, die den Verzehr von Fleisch und Fisch meiden oder Lebensmittel tierischen Ursprungs gänzlich ablehnen. Ernährungsfachkräfte können Vegetarier und Veganer bei der Planung einer ausgewogenen Ernährung unterstützen – vorausgesetzt sie verfügen über das nötige Hintergrundwissen. Denn vegetarisch bedeutet nicht gleich vegetarisch und auch ein Veganer isst hin und wieder ein "Vürstchen". Los, lies mich…

Stressdiagnostik: Analyse des Vegetativen Nervensystems

Stress und Stresserkrankungen nehmen Statistiken zufolge immer weiter zu (Statista). Damit verbunden ist auch ein höherer Risikofaktor für Herz-Kreislauf-Erkrankungen und somit für die häufigsten Todesursachen Herzinfarkt und Schlaganfall. Vor diesem Hintergrund suchen Wissenschaft und Wirtschaft nach einfachen und praktikablen Messinstrumenten, um negativen Stress und die damit Los, lies mich…

Mikronährstoff-Diagnostik

Die Mikronährstoff-Analytik beschäftigt sich mit der Frage, wie einzelne Nährstoffmängel nachgewiesen werden können. Für einige Nährstoffe wie Vitamin D gibt es recht gängige und vergleichsweise kostengünstige Verfahren, während es für andere Substanzen wie Kalzium recht schwierig ist, einen alimentären Mangel nachzuweisen. Vitamin B12 Vitamin B12 Los, lies mich…

Diagnostik von Nierenerkrankungen

Die Bestimmung von Parametern in der Nierendiagnostik dient der Früherkennung von Nierenschäden. Zu den Ursachen zählen neben dem schlecht eingestellten Diabetes mellitus und dem schlecht eingestellten Bluthochdruck auch  genetische Ursachen, Infektionen und andere Primärerkrankungen. Kreatinin Kreatinphosphat dient im Muskelgewebe als Energiespeicher, der die Phosphatgruppe bei Los, lies mich…

Energiebedarf, Energieumsatz und Energieverbrauch

Der tägliche Gesamtenergieumsatz setzt sich zusammen aus dem Grundumsatz (Energieumsatz zur Aufrechterhaltung lebenswichtiger Körperfunktionen), dem Leistungsumsatz (Energieumsatz für Muskelarbeit, geistige Arbeit, Schwangerschaft, Stillen), der postprandialen Thermogenese (Energieumsatz für Verdauung, Resorption und Verstoffwechselung von Nährstoffen), der Wärmeregulation (Energieumsatz zur Aufrechterhaltung der Körpertemperatur) und der Stressbewältigung (Energieumsatz, der zur Bewältigung innerer und Los, lies mich…

Herz-Gefäß-Diagnostik

In der Herz-Gefäß-Diagnostik können verschiedene Parameter erfasst werden, die das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen beeinflussen. Hierzu zählen Bluthochdruck und Arteriosklerose sowie dessen Folgeerkrankungen. Die Diagnostik bezieht sich dabei oft auf das Risiko für arteriosklerotische Gefäßveränderungen. Maßgeblich werden die Cholesterinwerte für das Herz-Kreislauf-Erkrankungsrisiko bestimmt. Daneben gibt es Los, lies mich…

Entzündungsparameter in der Diagnostik

Entzündungen spielen im Krankheitsgeschehen nahezu immer eine Rolle. Diagnostisch weisen erhöhte allgemeine Entzündungsparameter daher erst einmal nur auf ein Entzündungsgeschehen hin, nicht aber auf eine spezielle Erkrankung. Bei einigen Krankheitsbildern wie den chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen gibt es zudem spezifische Parameter, die eine genauere Unterscheidung ermöglichen. Blutsenkungsgeschwindigkeit Los, lies mich…