Divertikulose und Divertikulitis: Mögliche Ernährungsdiagnosen

Die Ernährungsdiagnosen bei Divertikulose und Divertikulitis sind abhängig vom Stadium der Erkrankung und den jeweiligen Therapiezielen (Primär- oder Sekundärprävention, Therapie Entzündung). Evidenzbasiert gibt es derzeit keine Therapieempfehlungen, deren Nutzen nachgewiesen werden konnte. Ernährungsdiagnosen sind daher nur für die Primärprävention möglich.

Problem (P)

Ursache (E)

Mögliche Indikatoren (S)

Mögliche Materialien/ Downloads

Divertikulose

keine Bereitschaft für Verhaltens-änderungen

unzureichendes Wissen über die Ursachen, Entstehung und Folgen von Divertikulose und Divertikulitis

Fragen zum Krankheitsbild können nicht zufriedenstellend beantwortet werden; eigene Aussage, fehlgeschlagene Interventionen in der Vergangenheit

    • Infokarten Pathophysiologie Divertikulose und Divertikulitis

ungenügende Zufuhr Ballaststoffe bzw. Nahrungsfasern

unzureichende Aufnahme ballaststoffreicher Lebensmittel

Ballaststoffaufnahme <25 g/d bzw. 30 g/d (Ernährungsprotokoll/ -Interview)

    • Tabellentool Ballaststoffgehalt von Lebensmitteln

unzureichendes Wissen über den Zusammenhang von Ballaststoffen und Divertikeln

Fragen zum Zusammenhang Ballaststoffe und Divertikulose können nicht zufriedenstellend beantwortet werden

    • Infokarte Ballaststoffe und Divertikulose

Angst vor Beschwerden durch hohe Ballaststoffaufnahme

eigene Aussage

    • Infokarte Praktische Empfehlungen Ballaststoffzufuhr

ungenügende Flüssigkeitsaufnahme

ungenügendes Trinken

Flüssigkeitszufuhr <25 ml/ kg Körpergewicht; Urinmenge und -farbe (Ernährungsprotokoll/ -Interview)

    • Infokarten Bedeutsamkeit ausreichende Flüssigkeitszufuhr
    • Infokarte Individueller Flüssigkeitsbedarf und praktische Empfehlungen
    • Infokarte günstige und ungünstige Getränke

unzureichendes Wissen über den Zusammenhang der Flüssigkeitszufuhr und Divertikulose

Fragen zum Zusammenhang Flüssigkeitszufuhr und Divertikulose können nicht zufriedenstellend beantwortet werden

    • Infokarte Flüssigkeitszufuhr und Divertikulose

Divertikulitis

zu hohe Aufnahme entzündungsfördernder Lebensmittel (nicht evidenzbasiert)

falsche Lebensmittelauswahl (Fastfood, Fleisch und Wurst, Fertiglebensmittel)

Ernährungsprotokoll/ -Interview

    • Infokarten Bewusste Ernährung

unzureichendes Wissen zu entzündungsfördernden und entzündungshemmenden Lebensmitteln

Fragen zu entzündungsfördernden und entzündungshemmenden Lebensmitteln können nicht zufriedenstellend beantwortet werden

    • Infokarten entzündungshemmende und entzündungsfördernde Lebensmittel

 

 

Item added to cart.
0 items - 0,00