Osteoporose – Ernährungstherapie und Prävention

Eine spezielle Osteoporose-Diät gibt es nicht. Die grundsätzlichen Ernährungsempfehlungen entsprechen denen einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Der Prävention der Osteoporose kommt damit der größte Stellenwert zu. Spezielle Faktoren können den Verlauf einer bestehenden Erkrankung jedoch zusätzlich positiv beeinflussen. Ernährungsziele, diätetische Prinzipien und Kostformen Ernährungsziele Das Osteoporose-Risiko korreliert mit Alter und … Weiterlesen …

Rheumatoide Arthritis – Ernährungstherapie

Die Ernährungstherapie ist ein empfehlenswerter Bestandteil in der Behandlung der rheumatoiden Arthritis. Aufgrund der Erkrankung selbst als auch infolge der Langzeitmedikation kann es zur Unterversorgung an Nährstoffen kommen. Zudem kann eine geeignete Lebensmittelwahl mit besonderem Augenmerk auf die Fettsäurezusammensetzung in vielen Fällen die entzündungsmindernde Wirkung von Medikamenten und anderen Schmerztherapien … Weiterlesen …

Neurodermitis (atopisches Ekzem) – Ernährungstherapie

Blogazine Neurodermitis Ernährungstherapie

Eine allgemein gültige Ernährungstherapie, die allen Neurodermitis-PatientInnen gleichermaßen hilft, ist nicht bekannt. Als Auslöser agierende Nahrungs- und Umweltfaktoren unterscheiden sich von PatientIn zu PatientIn. Daher fehlen wissenschaftliche Belege zur Wirksamkeit einzelner Empfehlungen häufig oder widersprechen sich. Den Betroffenen bleibt meist nur, selbst auszutesten, welche ernährungstherapeutischen Ansätze Linderung verschaffen und welche … Weiterlesen …

Hyperurikämie und Gicht – Ernährungstherapie

Blogazine Hyperurikämie und Gicht - Ernährungstherapie

Lange Zeit wurde Hyperurikämie- und Gichtpatienten eine moderat bis streng purinarme Diät verordnet. Die Diät wurde von vielen Patienten jedoch nicht lange durchgehalten. Zudem war der Erfolg nur mäßig. Heute wird die Ernährung bei Gicht auf den einzelnen Patienten zugeschnitten und in Abhängigkeit der Ursachen und Ernährungsmuster individuell gestaltet. Anamnese … Weiterlesen …

Das Krankheitsbild der Rheumatoiden Arthritis

Die rheumatoide Arthritis ist eine chronisch entzündliche Gelenkerkrankung, welche überwiegend die körperstammfernen Gelenke der Gliedmaßen befällt und zu schmerzhaften, geschwollenen Gelenken mit Bewegungseinschränkungen und fortschreitender Gelenkzerstörung führt. Hiervon abzugrenzen ist die juvenile chronische Arthritis (veraltet: juvenile rheumatoide Arthritis), die im Kindes- und Jugendalter auftritt und bei der Entzündungsprozesse im Vordergrund … Weiterlesen …

Das Krankheitsbild Morbus Bechterew

Morbus Bechterew wird als eine chronische rheumatische Erkrankung der Wirbelsäule verbunden mit Schmerzen und einer Versteifung der Gelenke definiert. Bechterew manifestiert sich überwiegend im Lenden- und Brustwirbelsäulenbereich sowie im Bereich der Kreuzdarmbeingelenke. Morbus Bechterew ist eine sogenannte Autoimmunerkrankung. Das Immunsystem wehrt sich nicht gegen von außen eindringende Fremdkörper, sondern gegen körpereigene Organe und Gewebe. Diese Erkrankung zählt zur Gruppe der … Weiterlesen …

Das Krankheitsbild der Psoriasis (Schuppenflechte)

Psoriasis ist eine chronisch-entzündliche Erkrankung der Haut, die sich in verschiedenen klinischen Erscheinungsbildern zeigt. Es wird angenommen, dass es sich um eine Autoimmunerkrankung handelt, die mit einer genetischen Disposition verbunden ist. Charakteristisch für die Psoriasis sind stark schuppende, gerötete, punkt- oder plaqueförmige Hautareale, die teilweise von einem starken Juckreiz begleitet sind.

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
33 Artikel - 55,50