Ernährung bei Diabetes mellitus

Die Ernährungstherapie ist ein wichtiger Pfeiler bei der Behandlung des Typ-2-Diabetes. Aufgrund der engen Beziehung zwischen Übergewicht und Diabetesentwicklung liegt ein Hauptaugenmerk auf der Reduktion, Normalisierung bzw. Stabilisierung des Gewichts. Verschiedene wissenschaftliche Studien belegen den positiven Effekt einer Gewichtsabnahme auf das Risiko sowie den Krankheitsverlauf. Sowohl der HbA1c-Wert wie auch … Weiterlesen …

Ernährung bei Neurodermitis

Eine allgemeingültige Ernährungstherapie, die jedem Neurodermitiker gleichermaßen hilft, gibt es nicht. Ob es bestimmte auslösende Umweltfaktoren gibt und wenn ja, welche das sind, ist von Patient zu Patient verschieden. In Ratgebern sowie im Internet kursieren eine Reihe von mehr oder weniger plausiblen Ernährungstipps für Betroffene sowie zur Prävention im Mutterleib. … Weiterlesen …

Das Krankheitsbild der Hypothyreose

Hypothyreose bezeichnet eine Unterfunktion der Schilddrüse, die mit verminderten Schilddrüsenhormonkonzentrationen im Blut und deren verminderter Wirksamkeit verbunden ist. Hypothyreose ist die häufigste Form der Schilddrüsenerkrankungen. Laut einer Erhebung des Robert-Koch-Instituts aus dem Jahre 2003 liegt die Krankheitshäufigkeit bei rund 0,9%. Frauen sind etwa fünfmal häufiger betroffen als Männer. Die Wahrscheinlichkeit, … Weiterlesen …

Das Krankheitsbild der Hyperthyreose

Die Hyperthyreose bezeichnet eine Überfunktion der Schilddrüse, die zu einer übermäßigen Produktion der Hormone Thyroxin und Trijodthyronin führt. Streng genommen handelt es sich um kein eigenständiges Krankheitsbild, sondern um ein Symptom, das vor allem im Rahmen eines Morbus Basedows oder einer Schilddrüsenautonomie auftritt. Durch eine zu hohe Jodaufnahme bedingte Hyperthyreosen … Weiterlesen …

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00