Ballaststoffe sind alles andere als Ballast

  Unter dem Begriff “Ballaststoffe” verbirgt sich eine Reihe an verschiedenen Kohlenhydratabkömmlingen, die sich in Aufbau, Wirkungsweise und Vorkommen in Lebensmitteln unterscheiden. Noch im 18. Jahrhundert als Ballast in der täglichen Ernährung verschmäht, begann in den 70er Jahren eine wissenschaftliche Neubewertung der unverdaulichen Nahrungsbestandteile. Heute Los, lies mich…

FAQ Resistente Stärke

  Resistente Stärke soll sättigend wirken, den Anstieg des Blutzuckerspiegels dämpfen, die Insulinempfindlichkeit erhöhen und unsere Darmgesundheit fördern. Doch was ist resistente Stärke und welche der vermeintlichen Wirkungen sind nachgewiesen? Wir beantworten im Folgenden die häufigsten Fragen zum Thema. Was ist resistente Stärke? Bei der Los, lies mich…

Trans-Fettsäuren: Stellenwert in der Ernährung

  Die Debatte über ein gesundheitliches Risiko von Trans-Fettsäuren begann bereits 1993 durch den amerikanischen Forscher Walter Willet, der erstmals einen negativen Einfluss dieser Substanzen auf das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen beschrieb. Von den Medien schnell aufgegriffen und angetrieben, wurden mögliche gesundheitsschädliche Effekte in den folgenden Los, lies mich…

Fruktose – einst gutes Image gänzlich dahin?

  Auch wenn es noch wenige aussagekräftige Studien am Menschen gibt, zeichnet sich schon jetzt deutlich ab, dass Fruktose die Fetteinlagerung im Bauchraum begünstigen, eine Insulinresistenz verstärken, die Entwicklung einer Fettleber fördern und das Gichtrisiko erhöhen kann. Fruktose schmeckt süßer als Haushaltszucker und ist Bestandteil Los, lies mich…

Stellenwert einzelner Aminosäuren in der Ernährung

  Aminosäuren sind die Grundbausteine aller Eiweiße und eiweißähnlichen Substanzen. Allen Aminosäuren gemein ist eine feste Grundstruktur. Variabel ist hingegen die Art der Seitenkette, die für die speziellen Aufgaben und Funktionen der Aminosäuren verantwortlich ist. Die Bezeichnungen leiten sich häufig von den tierischen oder pflanzlichen Los, lies mich…

Gluten: potenziell darmschädigend, aber nicht per se

  Der Brotinhaltsstoff Gluten ist ein in der Öffentlichkeit äußerst kontrovers diskutiertes Thema. In immer mehr Ernährungskonzepten wird eine generell glutenarme bis -freie Kost empfohlen – zur Freude der “Frei von”-Industrie und zum Ärgernis kompetenter Ernährungstherapeuten. Denn ganz so einfach ist es dann eben doch Los, lies mich…

Beta-Glucane – Ballaststoffe mit besonderen Wirkungen

Getreideprodukte und Getreideerzeugnisse stellen nicht nur eine wichtige Nahrungsgrundlage dar, sondern spielen auch in der Prävention und Therapie ernährungsmitbedingter Erkrankungen eine große Rolle. Insbesondere der lösliche Ballaststoff Beta-Glucan nimmt aufgrund der vielfältigen gesundheitlichen Wirkungen in der Ernährungstherapie eine Sonderstellung ein. Los, lies mich…

Fette

Fette kommen in der Nahrung im Wesentlichen als Triglyzeride vor. Triglyzeride bestehen aus Glyzerin und 3 Fettsäuren. Fettsäuren sind Monocarbonsäuren, die aus einer hydrophilen (wasserliebenden) Carboxylgruppe (-COOH) und einer hydrophoben (wasserabweisenden) unterschiedlich langen Kohlenstoffkette aufgebaut sind. Bei steigender Anzahl der Kohlenstoffatome sinkt die Wasserlöslichkeit. Kurzkettige Los, lies mich…