Jod: Essenziell für Stoffwechsel und geistige Entwicklung

Das Spurenelement Jod ist am Aufbau der Schilddrüsenhormone (T3, T4) beteiligt. Bis auf das Gehirn sprechen die meisten Gewebe auf T3 an. Die Hormone stimulieren den RNA- bzw. den Eiweißaufbau. Ebenso werden Wachstum und Reifung von Gehirn und Knochen durch die Schilddrüsenhormone stimuliert. Ferner werden der Sauerstoffverbrauch und den Grundumsatz bei einer gleichzeitig gesteigerten Wärmeproduktion gesteigert. Funktionen und Wirkungsweisen Schilddrüse …

Zum Beitrag

Fluorid: Schutzschild für den Zahnschmelz

Im Periodensystem der Elemente steht Fluor in der 7. Hauptgruppe und zählt damit zu den Halogenen. In der elementaren Form ist Fluor gasförmig, ist sehr reaktiv und giftig. Es handelt sich um ein schwach grün-gelbes Gas mit chlorähnlichem Geruch. Fluor weist die größte Elektronegativität von allen Elementen auf und kann daher selbst Sauerstoff aus seinen Bindungen verdrängen. So zersetzt es beispielsweise …

Zum Beitrag

Eisen: Ein essenzielles Element für Blutbildung und Zellfunktion

Das essenzielle Spurenelement Eisen ist ein wichtiger Bestandteil zahlreicher Enzyme und als solches an vielen Stoffwechselreaktionen beteiligt. Die bekannteste und wichtigste Aufgabe kommt dem Sauerstofftransport bzw. der Bildung der roten Blutkörperchen zu. Ohne Eisen könnten wir keinen Sport treiben, ja nicht einmal atmen. Ohne Eisen würden unsere Mitochondrien keine Energie produzieren. Funktionen und Wirkungsweisen Herz-Kreislauf-System ☞ Eisen ist ein essenzieller …

Zum Beitrag

Chrom: Ein Mikronährstoff mit großer Wirkung

Der französische Chemiker Louis Nicolas Vauquelin (1763-1829) entdeckte das Element Chrom im Jahre 1797. Die wichtigsten Verbindungen stellen die dreiwertige und sechswertige Form dar, wobei die in der Natur vorkommende dreiwertige Form oxidativ am stabilsten ist und beim Menschen die größte biologische Bedeutung besitzt. Die sechswertige Form ist ein starkes Oxidationsmittel und in der Natur nur selten anzutreffen. Diese Verbindungen sind zudem sehr instabil. …

Zum Beitrag

Chlorid: Vom Teller in die Zelle

Chlorid ist ein wichtiger Bestandteil der Gewebeflüssigkeit, des Gehirn und der Verdauungssäfte. Als Elektrolyt spielt es im Säure-Basen-Haushalt, im Wasserhaushalt sowie bei der Verdauung (Bestandteil der Magensäure) eine wichtige Rolle. Aufgaben und Wirkungsweisen von Chlorid Magensaft ☞ Die Schleimhaut im Magen (Magengrund (Fundus) und Magenkörper (Korpus)) enthält viele Drüsen, die den Magensaft produzieren. Innerhalb dieser Drüsen befinden sich drei Arten …

Zum Beitrag

Selen: Ein starkes Antioxidans für die Körperabwehr

Selen ist als Bestandteil verschiedener Enzyme an der Radikalabwehr in der Zelle beteiligt. Es beeinflusst unter anderem das Immunsystem, Zellteilungsprozesse sowie die Aktivierung von Schilddrüsenhormonen. Bei Vergiftungen mit Cadmium, Quecksilber oder Silber bindet Selen an diese und verhindert so deren Bindung an wichtige Eiweiße sowie potenzielle Schäden. Funktionen und Wirkungsweisen von Selen Antioxidans Glutathionperoxidasen Als integraler Bestandteil der Enzymgruppe der …

Zum Beitrag