Kohlenhydratqualität: Glykämischer Index und glykämische Last

Der glykämische Index (GI) gibt in Prozent Dauer und Höhe des Blutzuckeranstiegs durch ein Lebensmittel mit 50 g Kohlenhydraten an. Dabei haben 50 g Glukose den Wert 100 Prozent. Lebensmittel mit einem hohen GI erhöhen den Blutzuckerspiegel stark, was eine starke Insulinausschüttung zur Folge hat. Danach sinkt der Blutzuckerspiegel rapide … Weiterlesen …

Omega-3-Fettsäuren

Die mehrfach ungesättigten Omega-3-Fettsäuren (n-3) erhielten ihren Namen durch die erste Doppelbindung am 3. Kohlenstoffatom. Hierunter werden die Fettsäuren Alpha-Linolensäure (ALA), Eicosapentaensäure (EPA) und Docosahexaensäure (DHA) zusammengefasst. Diese sind wesentliche Bestandteile der Membranphospholipide. Sie beeinflussen deren Fluidität, deren Bindungsfähigkeit und damit die Wirksamkeit von Zytokinen, Enzymen, Rezeptoren oder Liganden. ALA … Weiterlesen …

Eiweißqualität: Biologische Wertigkeit

Die biologische Wertigkeit ist eine wichtige Größe zur Beurteilung von Proteinen und Aminosäuremustern für die menschliche Ernährung. Insbesondere in der diätetischen Behandlung von Erkrankungen wie der chronischen Niereninsuffizienz oder Leberzirrhose, bei denen eine verminderte Eiweißtoleranz vorliegt, spielt die biologische Wertigkeit eine große Rolle.  Bei Empfehlungen für die Eiweißzufuhr wird demnach die Qualität … Weiterlesen …

Item added to cart.
0 items - 0,00