Das Erscheinungsbild des Reizdarmsyndroms

Der Begriff Reizdarmsyndrom beschreibt eine diffuse funktionelle Darmerkrankung, die sich durch wiederkehrende Beschwerden mit abdominellen Schmerzen, Blähungen und/ oder Veränderungen des Stuhlgangs auszeichnet. Die Diagnose wird charakteristischerweise gestellt, wenn die Symptome keiner anderen organischen oder pathologischen Ursache zugeordnet werden können, aber dennoch so ausgeprägt sind, Los, lies mich…

Das Krankheitsbild des Morbus Alzheimer

Morbus Alzheimer ist definiert als eine neurodegenerative Krankheit, die durch den fortschreitenden Untergang von Nervenzellen und Nervenzellkontakten charakterisiert ist. Die Erkrankung ist die häufigste Form der primären Demenzen, die durch direkte Veränderungen der Gehirnstruktur hervorgerufen werden. Infolgedessen kommt es zu einem immer stärker werdenden Verlust der Los, lies mich…

Das Metabolische Syndrom

Das metabolische Syndrom wird auch als tödliches Quartett, Syndrom X oder Reaven syndrome bezeichnet. Alle Merkmale hängen eng mit der Fettsucht zusammen und gehen häufig in den Diabetes mellitus-Typ-2 über. Man versteht darunter das gemeinsame Vorkommen von verschiedenen Gesundheitsstörungen in den westlichen Industrieländern, aufgrund von Überernährung Los, lies mich…

Das Erscheinungsbild von Hyperurikämie und Gicht

Gicht ist eine krankhafte Störung des Purinstoffwechsels mit erhöhten Harnsäurekonzentrationen (Hyperurikämie), die in Schüben verläuft und sich bei unzureichender Behandlung durch schmerzhafte Ureatkristallablagerungen vor allem in Gelenken äußert (Arthritis urica). In früheren Jahrhunderten trat die Gicht überwiegend bei wohlhabenden Leuten auf. Sie wurde damals volkstümlich Los, lies mich…

Der Krankheitskomplex Fettstoffwechselstörungen

Fettstoffwechselstörungen (Dyslipidämien) äußern sich in krankhaft veränderten Blutfettwerten. Dies betrifft sowohl den Gesamtcholesterinwert und/ oder den Triglyzeridwert sowie auch den Gehalt der einzelnen Lipoproteine wie LDL-Cholesterin und HDL-Cholesterin. Diese Veränderungen können primär durch genetische Faktoren bedingt sein oder als sekundäre Erscheinung durch eine andere Grunderkrankung Los, lies mich…

Das Krankheitsbild der Fibromyalgie

Das Fibromyalgiesyndrom (FMS) ist ein komplexes Schmerzsyndrom, das an verschiedenen Stellen des Körpers auftritt. Die Schmerzen entstehen in der Muskulatur, im Bindegewebe und in den Knochen. Typisch sind Druckschmerzen an insgesamt 18 bestimmten Punkten (Tender Points). Begleiterscheinungen einer Fibromyalgie können unter anderem Schlafstörungen, Müdigkeit, Morgensteifigkeit Los, lies mich…

Das Erscheinungsbild von Gallensteinen

Das Gallensteinleiden wird als Vorkommen von Gallensteinen (Konkrementen) in der Gallenblase und/ oder in den extra- bzw. intrahepatischen Gallengängen definiert. Diese entstehen, wenn sich das Konzentrationsgleichgewicht zwischen den gelösten Gallebestandteilen verschiebt und Cholesterin und/ oder Bilirubin, häufig zusammen mit Kalziumsalzen, kristallisiert. Unter dem Einfluss von Los, lies mich…