Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen: Mögliche Ernährungsdiagnosen

Nur für Mitglieder zugänglich: Die Ernährungsdiagnosen bei chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen fokussieren insbesondere verschiedene Nährstoffmängel. Diese sowie das Risiko einer Mangelernährung hängen vom Stadium der Erkrankung sowie der Intensität der Schübe ab. Evidenzbasiert gibt es die folgenden Therapieempfehlungen, deren Nutzen nachgewiesen werden konnte. Durch die Vielzahl an Begleit- und Folgeerkrankungen sind weitere Ernährungsdiagnosen anderer Krankheitsbilder (z. B. Mangelernährung, Gallensäureverlustsyndrom, etc.) möglich.

Das Krankheitsbild der Colitis ulzerosa

Colitis ulzerosa ist eine in Schüben verlaufende chronisch entzündliche Darmerkrankung, die vorrangig im Rektum beginnt und sich bei etwa der Hälfte der Betroffenen auf das Kolon erstreckt. Die Entzündungen breiten sich kontinuierlich aus und beschränken sich ausschließlich auf die Schichten der Schleimhaut. Hierbei kommt es im Krankheitsverlauf zur Ausbildung von … Weiterlesen …

Das Krankheitsbild Morbus Crohn

Morbus Crohn ist eine 1932 von Dr. Burrill Bernard Crohn erstmals beschriebene chronische, entzündliche Erkrankung des Verdauungstraktes, die sämtliche Abschnitte von der Mundhöhle bis zum After befallen kann. Am häufigsten ist der Bereich zwischen Dünn- und Dickdarm betroffen (terminales Ileum/ proximales Colon), teilweise finden sich auch entzündete Stellen in voneinander … Weiterlesen …

Ernährung bei Morbus Crohn

Da die genaue Ätiologie nach wie vor schleierhaft ist, gibt es momentan keine Ernährungsempfehlungen, die direkt an den Krankheitsursachen ansetzen. Die Ernährungstherapie konzentriert sich daher in erster Linie auf die Gewährleistung einer ausreichenden Nährstoffversorgung, auf die Reduktion von Beschwerden sowie auf die Minimierung von Neben- bzw. Wechselwirkungen der Medikation. Betroffene … Weiterlesen …

Ernährung bei Colitis ulzerosa

Bei einer aktiven Colitis ulzerosa kann es, in Abhängigkeit vom Schweregrad der Erkrankung, zu einer Malnutrition (Unterversorgung mit Nährstoffen) kommen. Diese ist oftmals allerdings geringer ausgeprägt als bei einem Morbus Crohn, da der Dickdarm bei der Verdauung und Absorption von Nährstoffen eine weit geringere Rolle spielt. Dennoch kann es – … Weiterlesen …

Item added to cart.
0 items - 0,00