Diagnostik von Nierenerkrankungen

Die Bestimmung von Parametern in der Nierendiagnostik dient der Früherkennung von Nierenschäden. Zu den Ursachen zählen neben dem schlecht eingestellten Diabetes mellitus und dem schlecht eingestellten Bluthochdruck auch  genetische Ursachen, Infektionen und andere Primärerkrankungen. Kreatinin Kreatinphosphat dient im Muskelgewebe als Energiespeicher, der die Phosphatgruppe bei Bedarf schnell zur Regeneration des … Weiterlesen …

Der Krankheitskomplex Chronische Niereninsuffizienz (Nierenversagen)

Chronisches Nierenversagen oder urämische Intoxikation ist ein Krankheitsbild, das Folge einer meist fortschreitenden Einschränkung der exkretorischen Nierenfunktion ist. Hierbei kommt es infolge des Abfalls der glomerulären Filtrationsrate (GFR) zum Anstieg harnpflichtiger Substanzen, sogenannter Urämietoxine im Blut und in den Gewebezellen des Körpers. Gleichzeitig besteht eine metabolische Azidose und eine renale … Weiterlesen …

Grundlagen Nieren

Die Nieren sind das wichtigste Ausscheidungsorgan des tierischen Organismus. Diese sorgen dafür, dass die extrazelluläre Flüssigkeit, die jede Körperzelle umgibt, in deren chemischen Zusammensetzung konstant und frei von schädlichen Substanzen und Stoffwechselprodukten ist. Die Nieren sind paarig angelegte Organe in der Höhe der Lendenwirbelsäule. Diese gleichen in ihrer Form einer … Weiterlesen …

Ernährung bei Chronischer Niereninsuffizienz

Die Abnahme der renalen Ausscheidungsfunktion erfordert vom Patienten eine Diät, die einerseits die Zufuhr und Bildung harnpflichtiger Substanzen minimiert, andererseits aber eine ausreichende Bedarfsdeckung an Energie und hochwertigem Eiweiß gewährleistet. Die diätetischen Empfehlungen [Apa 1999]; [Can 2006]; [Fou 2007]; [Her 2000]; [Klo 2004]; [Kop 2001] sollten auf die individuellen Bedürfnisse … Weiterlesen …

Item added to cart.
0 items - 0,00