Vitamin B12 (Cobalamin) im Schnellüberblick

Vitamin B12 ist am Abbau von Fettsäuren sowie Aminosäuren beteiligt und spielt im Folsäure- sowie Homocysteinstoffwechsel eine große Rolle. Es handelt sich um ein wasserlösliches Vitamin der B-Gruppe und enthält ein Cobaltatom, wovon sich der Name Cobalamin ableitet. Vitamin B12 ist lichtempfindlich. Aufnahme und Stoffwechsel Damit Vitamin B12 vom Körper aufgenommen … Weiterlesen …

Nachschlage-Tabellentool: Vitamin B12-Gehalte in Lebensmitteln

In dieser interaktiven Tabelle sind Lebensmittel mit dem Gehalt an Vitamin B12 in µg pro 100 g Lebensmittel sowie pro üblicher Portion gelistet. Die Tabelle kann nach Spalten sortiert sowie nach einzelnen Lebensmitteln durchsucht werden. Die Beurteilung des Gehaltes pro 100 g erfolgte nach den Kriterien der nährwertbezogenen Angaben in … Weiterlesen …

Vitamin A (Retinole): Das Wichtigste in Kürze

Das fettlösliche Vitamin A ist für Wachstum, Immunsystem, die Entwicklung von Zellen und Geweben sowie Haut und Schleimhäute von essenzieller Bedeutung. Es gibt 3 Verbindungen, die unter dem Begriff Vitamin A zusammengefasst werden und ineinander umgewandelt werden können. Retinsäure ist das biologisch aktive Vitamin und reguliert das Wachstum sowie Aufbau, … Weiterlesen …

Vitamin B6 (Pyridoxin)

Unter der Bezeichnung Vitamin B6 werden die Substanzen Pyridoxin, Pyridoxamin und Pyridoxal zusammengefasst. Vitamin B6 beteiligt sich an enzymatischen Reaktionen vor allem des Eiweiß- und Homocysteinstoffwechsels. Steigt der Homocysteinspiegel im Blut, können Gefäßerkrankungen in Kombination mit weiteren Risikofaktoren (Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus) die Folge sein. Weitere Funktionen übt Pyridoxin im Nervensystem, in der … Weiterlesen …

Vitamin B3 (Niacin)

Zu Niacin zählen die Substanzen Nicotinsäure und Nicotinsäureamid, die im Körper ineinander umgewandelt werden können. Niacin ist an vielen Stoffwechselreaktionen im Körper beteiligt. Die Hauptaufgabe besteht darin, Wasserstoff aufzunehmen und abzugeben. Die wesentlichen Funktionen umfassen den Auf- und Abbau von Kohlenhydraten, Fettsäuren und Aminosäuren; den DNA-Stoffwechsel und die Mobilisation von Calcium aus dem Knochen. … Weiterlesen …

Vitamin B7 (Vitamin B8, Biotin)

Biotin ist im Körper an zahlreichen Stoffwechselreaktionen beteiligt. Es übernimmt wesentliche Aufgaben im Zuckerstoffwechsel (Neubildung von Glucose), im Eiweißstoffwechsel (Abbau von Aminosäuren) sowie im Fettstoffwechsel (Bildung von Fettsäuren). Weiter ist es für das Zellwachstum und die Erhaltung von Blutzellen, Talgdrüsen, Nervengewebe sowie Haut und Haare wichtig. Synthese Biotin setzt sich aus einem Imidazolidonring und einem … Weiterlesen …

Vitamin D (Calciferole)

Vitamin D-Hormone regulieren den Calciumstoffwechsel maßgeblich. Diese fördern die Calciumaufnahme aus der Nahrung im Darm und vermindern dessen Ausscheidung über die Niere. Eine ausreichende Versorgung ist somit entscheidend für einen gesunden Knochenbau und damit wichtigster Präventions- und Therapiebaustein in der Osteoporose-Behandlung. Unter dem Begriff Vitamin D (Calciferole) werden verschiedene Verbindungen zusammengefasst. … Weiterlesen …

Vitamin C (Ascorbinsäure)

Zu Vitamin C zählen die zwei Substanzen L-Ascorbinsäure und Dehydro-L-Ascorbinsäure. Diese können im Körper ineinander umgewandelt werden und so als Radikalfänger wirken. Vitamin C ist damit in der Lage, potenziell giftige Substanzen so zu verstoffwechseln, dass diese vom Körper ausgeschieden werden können. Weitere Aufgaben erfüllt Ascorbinsäure beim Wiederherstellen von verbrauchtem Vitamin E; bei … Weiterlesen …

Item added to cart.
0 items - 0,00