Vitamin B12 – Interaktionen

Es sind zahlreiche Wechselwirkungen von Vitamin B12 mit Medikamenten bekannt. Zudem wird die Cobalamin-Resorption durch andere Nährstoffe beeinträchtigt. Bei einem Pyridoxin- oder Niacinmangel ist diese beispielsweise vermindert. Ein Cobalaminmangel verursacht Störungen im Folsäurestoffwechsel und einen funktionellen Folsäure-Mangel.  Los, lies mich…

Vitamin B6 – Funktionen und Aufgaben

Unter der Bezeichnung Vitamin B6 werden die Substanzen Pyridoxin, Pyridoxamin und Pyridoxal zusammengefasst. Vitamin B6 beteiligt sich an enzymatischen Reaktionen vor allem des Eiweiß- und Homocysteinstoffwechsels. Steigt der Homocysteinspiegel im Blut, können Gefäßerkrankungen in Kombination mit weiteren Risikofaktoren (Übergewicht, Fettstoffwechselstörungen, Diabetes mellitus) die Folge sein.   Los, lies mich…

Niacin – Bioverfügbarkeit und Statusbestimmung

In der Nahrung vorliegendes freies Niacin kann vom Körper gut verwertet werden. An Eiweiß gebundenes Niacin (in Getreide, Mais) hingegen muss zunächst aufgespalten werden, wodurch bereits geringe Mengen verloren gehen. Generell ist die Verwertbarkeit aus tierischen Produkten besser als aus pflanzlichen.  Los, lies mich…

Biotin – Bioverfügbarkeit und Statusbestimmung

Wie viel Biotin aus der Nahrung tatsächlich aufgenommen und anschließend verstoffwechselt wird, hängt im Wesentlichen von dem Enzym Biotinidase ab. Ohne das Enzym kann der Körper Biotin nicht verwerten, da dieses in Lebensmitteln an Eiweiße gebunden ist. Dieser so genannte Biotin-Eiweiß-Komplex wird durch das Enzym aufgespalten und anschließend aufgenommen. Los, lies mich…

Vitamin D – Interaktionen

Wechselwirkungen zwischen Vitamin D und Medikamenten sind bekannt. So können einige Medikamente beispielsweise die Resorption von Vitamin D herabsetzen, dessen Ausscheidung erhöhen oder die Umwandlung beeinträchtigen. Darüber hinaus beeinflussen Nährstoffe wie Kalzium, Magnesium, Bor, Phosphat und Vitamin E den Vitamin D-Stoffwechsel.  Los, lies mich…