Fettstoffwechselstörungen – Ernährungstherapie

Allgemeingültige Ernährungsempfehlungen lassen sich für Fettstoffwechselstörungen nicht aussprechen, da die einzelnen Nährstoffe je nach zugrunde liegender Ursache die Krankheit unterschiedlich beeinflussen. Während bei primären Fettstoffwechselstörungen die Ernährung entsprechend dem vorhandenen Defekt angepasst wird, liegt das Augenmerk bei sekundären Dyslipidämien auf der Behandlung der ursächlichen Erkrankung.

Übergewicht und Adipositas: Ernährungstherapie

Adipositas Ernährungstherapie

Die Wirksamkeit der Ernährungstherapie bei Übergewicht und Adipositas ist gut belegt, wobei der Effekt in Kombination mit einer Bewegungs- und Verhaltenstherapie am größten ist. Positive Effekte sind für energiereduzierte wie fett- und/oder kohlenhydratreduzierte sowie proteinreiche Kostformen nachgewiesen. Grundlagen Vorbemerkung Die Entstehungs- und Krankheitsgeschichte variiert von Patient zu Patient. In der … Weiterlesen …

Diabetes mellitus – Ernährungstherapie

Blogazine Diabetes mellitus

Die Ernährungstherapie ist ein wichtiger Pfeiler bei der Behandlung des Diabetes mellitus vom Typ 2. Aufgrund der engen Beziehung zwischen Übergewicht und der Entwicklung eines Diabetes liegt ein Hauptaugenmerk auf der Reduktion, Normalisierung und Stabilisierung des Körpergewichts. Der positive Effekt einer Gewichtsabnahme auf das Risiko und den Krankheitsverlauf konnte wissenschaftlich … Weiterlesen …

Zöliakie – Ernährungstherapie und Prävention

Blogazine Zöliakie

Bei einer Zöliakie ist eine lebenslange glutenfreie Diät wichtigster Bestandteil der Ernährungstherapie. Wird diese Ernährung nicht konsequent eingehalten, kann es zu Komplikationen, Nährstoffmängeln und Folgeschäden kommen. Daher ist die ausreichende Versorgung mit lebensnotwendigen Nahrungsbestandteilen die zweite wichtige Therapieziele. Damit lassen sich Symptome vermeiden und die Lebensqualität erhalten. Ernährungsziele, diätetische Prinzipien … Weiterlesen …

Osteoporose – Ernährungstherapie und Prävention

Eine spezielle Osteoporose-Diät gibt es nicht. Die grundsätzlichen Ernährungsempfehlungen entsprechen denen einer gesunden und ausgewogenen Ernährung. Der Prävention der Osteoporose kommt damit der größte Stellenwert zu. Spezielle Faktoren können den Verlauf einer bestehenden Erkrankung jedoch zusätzlich positiv beeinflussen. Ernährungsziele, diätetische Prinzipien und Kostformen Ernährungsziele Das Osteoporose-Risiko korreliert mit Alter und … Weiterlesen …

Ernährung bei chronischen Entzündungen

Verschiedene Inhaltsstoffe unserer Nahrung wirken entzündungshemmend, andere wiederum entzündungsfördernd. Langfristig kommt es auf die Balance zwischen fördernden und hemmenden Einflüssen in unserer Ernährung an. Der Effekt von einzelnen Inhaltsstoffen ist dabei individuell sehr unterschiedlich. Das gilt für entzündungsfördernde gleichermaßen wie für entzündungshemmende Substanzen. Relevante Nährstoffe und Nahrungsinhaltsstoffe Die entzündlichen und … Weiterlesen …

Morbus Crohn – Ernährungstherapie

Blogazine Morbus Crohn

Bis heute gibt es keine einheitlichen Ernährungsempfehlungen für Morbus Crohn-PatientInnen, die direkt an den Krankheitsursachen ansetzen können, da diese bislang nicht ausreichend geklärt sind. Die Ernährungstherapie konzentriert sich daher in erster Linie auf die Gewährleistung einer ausreichenden Nährstoffversorgung, auf die Abmilderung von Beschwerden sowie auf die Minimierung von Komplikationen sowie … Weiterlesen …

Produkt zum Warenkorb hinzugefügt!
0 Artikel - 0,00